(Leichte Palmetto Artilleriebatterie unter Hauptmann Garden)

Hauptmann Hugh R. Garden's Kompanie ...
_______________________________________________________________
.... vom 1. Juni 1862 lt. Musterroll ....

 

Hugh R. Garden

Hauptmann

Vor dem Antietam-Feldzug war Garden im Zivilleben Richter, diente mit Beginn des Bürgerkriegs als Staabsunteroffizier und Fahnenträger im 2. Infanterieregiment South Carolinas unter Oberst Joseph B. Kershaw und nahm in dieser Funktion an der 1. Schlacht bei Manasses 1862 teil.
Von dieser Schlacht zurückgekehrt suchte er geeignete Männer aus, um mit diesen am 8. April 1862 mit der „Garden’s Battery of the Palmetto Light Artillery“ eine Batterie der  „South Carolina Artillery” zu bilden.
Garden führte seine „Palmetto Light Artillery” (PLA) durch alle bedeutenden Feldzügen des Krieges, die nachfolgenden detailliert aufgeführt sind.
Nach dem Krieg war Hauptmann Garden wieder als Richter bzw. Rechtsanwalt zunächst in Virginia, später in New York City tätig und half dort bei der Gründung der Regionalorganisation der Söhne der konförderierten Veteranen.
Seinen Lebensabend verbrachte er jedoch wieder in seiner Heimat
South Carolina, wo er in Sumter seine letzte Ruhestätte fand.

William H. Coit

Senior Oberleutnant

Samuel M. Pringle

Junior Oberleutnant gest. 17. September 1862

Leutnant Pringle war der Sohn eines Pflanzers aus Sumter, South Carolina (S.C.)  und besuchte das „Furman College“ in Greenville, SC.
Im Dezember 1860 gab er sein Studium auf, um in der Armee mitzukämpfen und wurde als Feldwebel in das 2. Regiment South Carolina’s beordert, wo er die 1. Schlacht bei Manassas miterlebte.
1862 ließen sich verschiedene Angehörige des 2. Regiment South Carolina’s zur Leichten Palmetto Artillerie (Palmetto Light Artillery – PLA) versetzen, unter ihnen Samuel Pringle.
In Sharpsburg wurde ihm durch eine feindliche Kanonenkugel ein Bein zerschossen - er erlag seinen Verletzungen einige Tage später.
 

George E. Coit

Senior Leutnant (Oberleutnant) gest. 3.  Mai 1863

George Erasmus Coit war vor dem Krieg Lehrer.
Mit der Bildung der Batterie wurde er zum Senior-Leutnant bestellt, befehligte ein Geschütz in der 2. Schlacht bei Manassas und war für die Sicherung  unbrauchbar gewordener  Geschütze in der Schlacht um Sharpsburg direkt verantwortlich.
Nach dem Tod von Leutnant Pringle wurde er am 25. September 1862 zum Junior-Oberleutnant befördert.
In der Anwesenheitsliste wird er im Januar und Februar 1863 als „abwesend” geführt, da er am 21.01.1863 „zur Rekrutierung von Offizieren abkommandiert“ wurde.
Während der Belagerung von Suffolk am 3. Mai 1863 fiel Leutnant Coit in dem Augenblick, als er eine feindlichen Verteidigungsstellung überwinden wollte.
 

William  A.
McQueen

Junior Leutnant (pic) gest. 9.  April 1865 

William Alexander McQueen wuchs in Sumter, South Carolina auf.
Sein Vater war Pfarrer der örtlichen Babtistenkirche und es ist sehr wahrscheinlich, dass die
12-Pfünder Feldhaubitze, die McQueen später befehligte, aus den Glocken dieser Kirche gegossen wurde.
McQueen’s Geschütz war eines von fünf konförderierten Kanonen, die zur Unterstützung bei „Pickett's Charge“ zum Einsatz kamen. Für seinen heldenhaften und tapferen Einsatz wurde er nachträglich mit der Ehrenmedaille durch die „Söhne der konförderierten Veteranen” ausgezeichnet.
 

Julius T. Coit

Hauptfeldwebel

James E. Tindal

2. Feldwebel

James K. Muldrow

3. Feldwebel

J.H. Wilson

4. Feldwebel

T.G. Reid

5. Feldwebel

J.A. Nettles

1. Unteroffizier

C.W. Gayle

2. Unteroffizier

J.H. Rice

3. Unteroffizier

K. Williams

4. Unteroffizier

M.E. Haynesworth

5. Unteroffizier

J.M. Barnes

6. Unteroffizier

John Scott

Unteroffizier

Henry Scarborough

Unteroffizier

(... sowie 72 namentlich bekannte Soldaten.)

... und bei Kriegsende am 9. April 1865 (lt. Appomattox-Roll):
_____________________________________________________________________
 

Hugh R. Garden

Hauptmann

Wm. H. Coit

Oberleutnant

J.R. Muldrow

Leutnant

J.H. Wilson

Quartiermeister

J.E. Tindal

Feldwebel

T.G. Reid

Feldwebel

J.A. Nettles

Feldwebel

M.E. Haynesworth

Feldwebel

C. Constein

Unteroffizier

C.W. Gayle

Unteroffizier

H.G. Scarborough

Unteroffizier

J.J. Green

Unteroffizier

J.H. Haynesworth

Unteroffizier

J.W. Hill

Unteroffizier

(... sowie 87 namentlich bekannte Soldaten)

Geschichtlicher Abriss der Leichten Palmetto Artillerie (PLA)
___________________________________________________________

Die hier portraitierte Einheit stammt aus South Carolina und ist bekannt als

Hauptmann Garden’s Batterie der Leichten Palmetto Artillerie (PLA).

Das nachfolgende Datenmaterial entstammt dem Buch „Southern Bronce” über die PLA von Glenn Dedmont.
Die Musterungsliste ist ebenso verfügbar wie die Appomattox-Liste (beides siehe unten).  Darüber hinaus existieren Beschreibungen in Briefen vieler Mitglieder der PLA. 

8.  April 1861

Hugh Richardson Garden wird Angehöriger der „Sumter Volunteers” (Company D, 2d SCV) im Dienstrang eines Fahnenfeldwebels.

16.  Juli 1861

Garden und viele andere spätere PLA-Mitglieder kämpfen gemeinsam in der 1.Schlacht bei Manassas unter Kershaw.

Frühling 1862

Garden kehrt nach Sumter zurück und beginnt damit, Männer für eine Artilleriekompanie zu rekrutieren. In diese Einheit investiert er fast seine gesamten  finanziellen Mittel -  ein paar Monate später stehen ihm beinahe 150 Männer zur Seite.

27.  April 1862

Die Mitglieder der PLA finden sich in „Camp Hampton” ein und beginnen mit ihrer Ausbildung.

Juli 1862

Die PLA wird zwar von General Wade Hampton abgenommen, der kurz darauf allerdings als Kavalleriekommandeur abkommandiert wird.

Die sogenannte „Hampton-Legion” wird nunmehr von John Bell Hood gefehligt und die PLA dem Kommando von Major B.W. Frobel unterstellt.

28.  Juli 1862

Erster Einsatz der PLA in Manassas.

Gegen 15 Uhr führte sie den einleitende Artillerieeinsatz für Longstreets verheerende Attacke gegen Pope’s linke Flanke.

17.  September 1862

Am Nachmittag eröffnet die PLA das Feuer auf die vorrückenden Unionstruppen, die die Burnside Brücke in Sharpsburg zu  überqueren beabsichtigen. Zusammen mit der Haubitzen-Sektion von Reilly's Batterie und Toomb's Georgia Infanterie halten sie die Unionstruppen am Ufer über fünf Stunden fest, bis A.P. Hill’s Division das Schlachtfeld erreicht.

Die PLA verzeichnet dabei elf Verletzte, darunter Leutnant S.M. Pringle, der nach einer Beinamputation verstirbt. Anlässlich des  Todes seines Freundes und Kameraden schrieb Leutnant Alexander McQueen das Gedicht „Upon Virginia's hallowed sod“.  (siehe „Liederbuch“)

Sharpsburg Verlustliste

· Lt.  S.M. Pringle - verstirbt nach verletzungsbedingter Beinamputation
· Corp. J.H. Rice -  verschiedene Lähmungen
· Pvt. Josh Lee -  linker Arm zerschmettert
· Pvt. C. Constine - Durchtrennungen im rechten Fuß
· Pvt. J.G. Ramsey (color bearer) - geringe Verletzungen der linken Schulter
· Pvt. A. Dees - geringe Verletzungen der linken Schulter
· Pvt. J.D. Wilder - geringe Verletzungen des Kopfes und den Unterleibs
· Pvt. H. Wright -  geringe Kopfverletzungen
· Corp. Scarborough - geringe Verletzungen der linken Schulter
· Pvt. L.L. Muldrow -  geringe Kopfverletzungen
· Pvt. R.W. Andrews -  geringe Verletzungen der rechten Schulter

Im Weiteren fielen zwei Geschütze aus, gingen aber nicht an den Feind verloren.

September 1862

Camp bei Culpepper, Virginia.

23. November 1862

Camp bei Fredricksburg.

11. Dezember 1862

Die Einheit befindet sich als Reserve in Fredricksburg und wird nicht eingesetzt.

Februar 1863

Die PLA verläßt den Rappahanock und bewegt sich mit ihrer Division südwärts.

März 1863

... entlang des „Blackwater River” in Virginia ...

11.  April 1863

... und mit Longstreets Kräften bei Suffolk, Virginia.

2.  Mai 1863

Die PLA erhält den Befehl zum Verlassen von Suffolk.

3.  Mai 1863

Leutnant George Coit wird von einer Granate getötet.

Mai 1863

Die PLA marschiert durch Petersburg, Richmond, Louisa Courthouse, Orange und Culpepper, um sich wieder der „Army of Northern Virginia” am Rappahannock anzuschließen.

15-19.  Juni 1863

Die PLA marschiert von Culpepper nach Little Washington, dann zur Markam Station, nach Upperville und zum Schluss nach Snicker's Gap – insgesamt fast 70 Meilen in drei Tagen - und überquert dabei den Shenandoah River dreimal - und das an den heißesten Tagen des Jahres!

20-27.  Juni 1863

Die Batterie marschiert nach Chambersburg, Pennsylvenia, und bewältigt dabei eine Distanz von 175 Meilen in zwölf Tagen, seit sie Culpepper in Virginia verließen.

30.  Juni 1863

Die PLA setzt um zum acht Meilen entfernten Fayetteville ...

1.  Juli 1863

... und marschiert weiter nach Cashtown. Gettysburg - 1.Tag.

2.  Juli 1863

Gettysburg - 2.Tag.

Verteilt entlang des Emmitsburg Pike wird die PLA ein Teil der Artillerieunterstützung von Hood’s Versuch eines Angriffs auf die linke Unionsflanke. Von 3:45 Uhr bis zur Dunkelheit werden die Unionsstellungen durch Henry’S Batallion mit Granaten beschossen.

3. Juli 1863

Gettysburg - 3.Tag.

Die PLA - herausgelöst aus Henry’s Batallion - bildet einen Teil einer Geschützkette von 138 Kanonen zur Unterstützung für das, was später  als „Pickett's Charge” berühmt wurde.

Am Ende des Tages will Leutnant McQueen sein Geschütz zur Unterstützung von „ Pickett's Charge” nach vorn bewegen, kommt an einer jedoch Stelle in den Wirkungsbereich der Infanterie und wird verwundet.

McQueen’s 12-Pfünder Feldhaubitze und vier weitere Geschütze der Washington Artillerie sind die einzigen Geschütze, die sich zu diesem Zeitpunkt vorwärts bewegen. Seine Kanone wird zerstört und Hauptmann Garden persönlich übernimmt das Kommando über die Mannschaft, die das Geschütz zurückholt.

Nachfolgend die Aufstellung dieser 3.  Sektion, Leichte Palmetto Artillerie:

·                  Geschützkommandeut: Lt. W. Alexander McQueen (verwundet)
·                  Kannonier:  Fw. Matthew E. Haynesworth
·                  Position 1:  Sol. James Henry Haynesworth
·                  Position 2:  Ufz. Robert Small (erliegt seinen Verletzungen am 7. Juli)
·                  Position 3:  Sol. Charles Haynesworth (verwundet)
·                  Position 4:  Sol. Thomas McIntosh (erliegt seinen Verletzungen am 4. Juli)
·                  Position 5:  Sol. William Moultrie Reid
·                  Position 6:  Sol. James Merrick Reid
·                  Lead Driver:  W. W. „Bill“ Grady

(Am Rande: Die Haynesworth’s waren Brüder)

August 1863

Die Batterie kehrt nach Culpepper zurück ...

November 1863

... und verlegt ins Winterquartier nach Mine Run, Virginia, wo Lt. McQueen sein Gedicht „The Soldier Boy's Dream” schreibt. (siehe „Liederbuch“)

8. Mai 1864

Die PLA agiert „Am Blockhaus” gegen Unionstruppen, die aus der „Wildnis” anrücken, ...

12.  Mai 1864

... steht bei Spotsylvania bereit ...

1.  Juni 1864

... und wird in Cold Harbour eingesetzt.

30.  Juli 1864

Die Batterie nimmt an der Schlacht „Am Krater” teil und setzt Mörser zum Granatenbeschuss der aus dem Krater fliehenden Unionstruppen ein.

7.  Oktober 1864

Bei der Verteidigung von Richmond agiert die PLA an der Darbytown road, ...

März 1865

...  steht bei Richmond in Richtung „Drewry's Bluff” ...

7.  April 1865

... und hat ihren letzten Kriegseinsatz bei Farmville, Virginia.

8.  April 1865

Die PLA gibt ihre Zustimmung zur Aufgabe ihrer verbliebenen Geschütze, kann jedoch im Gegenzug ihre Pferde behalten. Somit kommt es nicht zu einer bedingungslosen Kapitulation.

9.  April 1865

General Robert E. Lee kapituliert im Gerichtsgebäude von Appomatox und Hauptmann Garden erstellt die Entlassungsliste seine Einheit  – für die Männer beginnt ein langer Weg nach Hause ...

Auf Heimaturlaub führt Leutnant McQueen eine Gruppe ansässiger Bürger  zur Verteidigung von Sumter. Die plündernden Yankees treffen auf seine Einheit alter Männer und Kinder in Dingle's Mill, wo McQueen eine alte Haubitze positioniert hat.

Leutnant McQueen verliert sein Leben in seinem Engagement.

Er war das letzte Mitglied der PLA, da seine Einheit sich nur weniger Stunden zuvor ergeben hatte ...


 

 Zusammenfassende Grobübersicht der Schlachten und Stationen
___________________________________________________________
 

Datum

Schlacht oder Lokalisierung

Kommandeur

Brigade

Division

Korps

1862

- Aufstellung -

Hptm.

Hugh R. Garden

13.12.1862

Fredricksburg

Kemper’s Artillerie Battalion

Hood’s Division

1. Korps

1.6.1863

Gettysburg

Henry’s Artillerie Battalion

9.-22.10. 1863

Bristoe Cmpn.

Henry-Haskell’s Battalion

Reserve Artillerie

12.11.1863

Mine Run Cmpn.

Haskell’s Battalion

Artillerie

3. Korps

5.-6.5.1864

The Wilderness

8.-21.5.1864

Spotsylvania

1. Korps

23.-26.5.1864

North Anna

1.-3.6.1864

Cold Harbor

6.1864-4.1865

Petersburg

9.4.1865

Appomattox